Karlchen

Opa Karlchen kam im September 2019 zu uns in die Villa Möhre im Alter von 10 Jahren. Karlchen hat ein trauriges Schicksal. Zunächst lebte er jahrelang als Kinderspielzeug alleine ohne Artgenossen auf einem Balkon. Als die Kinder dann zu Jugendlichen wurden und Karlchen als Spielzeug nicht mehr interessant genug war, durfte er in eine Gruppe mit 3 anderen Kaninchen ziehen. Dort fühlte er sich sofort sehr wohl und liebte den Kontakt zu seines gleichen. Kaninchen sollten niemals alleine gehalten werden (siehe KEINE EINZELHALTUNG). Leider trennten sich seine Besitzer und Karlchen wurde somit zum Scheidungsopfer.

 

So kam er schließlich zu uns, in der Villa Möhre darf er bis zu seinem Tod bleiben und er erhält hier sein Gnadenbrot. Mit den anderen Opis aus unserer Rentner-WG verstand er sich sofort prima und lebte sich sehr schnell ein, problemlos integrierte er sich in unsere Gruppe. Wir freuen uns, dass Karlchen nun bei uns ist und hoffen, er darf ein langes Rentnerdasein bei uns erleben. Vielleicht möchten Sie uns bzw. Karlchen mit einer kleinen Spende im Rahmen einer Patenschaft unterstützen, um seine Unterhaltskosten dauerhaft zu decken?