Hugo

Hugo ist am 23.08.2017 geboren. Seine Geschichte ist eigentlich sehr tragisch, denn Hugo wurde, als er gerade einmal wenige Stunden alt war, vor einer Tierarztpraxis ausgesetzt.
Warum? Das ist auch für uns völlig unverständlich... Manchmal kann man die Welt einfach nicht verstehen.
Leider wurde Hugo somit auch von seiner Mama getrennt, ob er auch Geschwister hat, weiß niemand. Zum Glück wurde er vom Tierschutzverein Schramberg sofort aufgenommen und von lieben Menschen erstversorgt.
Am 28.08.2017 wurde der kleine Mann dann mit 150g von mir zur Aufzucht übernommen. Und tja, was soll ich sagen? Er macht sich einfach nur prima, trinkt Tag und Nacht alle 2-3 Stunden sein Fläschchen und nimmt zu! Heute hat er schon stolze 340g auf die Waage gebracht, er wächst und gedeiht also. Zu unserer aller Überraschung wächst alles außer seiner Nase, die ist doch sehr platt und so sind wir am rätseln, was für eine Rasse wohl in dem Kerlchen steckt? Ganz egal was, er ist herzallerliebst und darf jetzt erst einmal in Ruhe groß und stark werden <3
Update 17.09.17
Am 15.09.2017 hat Hugo endlich Gesellschaft bekommen. Mit Katerle Herb hat er nun endlich einen Freund, mit dem er kuscheln und bald auch spielen kann. Kuscheln klappt schon sehr gut, allerdings besteht Hugos Leben momentan noch aus Fressen und Schlafen.
Bis in ca. einer Woche wird er dann aber auch nach und nach nicht mehr so viel Schlafen und mehr spielen - wie gut, dass er dann Herb an seiner Seite hat. Für die Sozialisation ist es sehr wichtig, dass eine Katze nicht alleine aufwächst.
Update 24.09.17
Hier könnt ihr Hugo bei der Raubtierfütterung sehen - nicht mehr lange und der kleine Mann frisst ganz von alleine... Ist das nicht einfach nur herzig?!
Ich bin so froh, dass Hugo wieder guten Appetit hat, denn Anfang der Woche waren er und Herb an einem Magen-Darm-Infekt erkrankt und mussten in der Tierklinik für Kleintiere im Eichenbach mit Infusionen und Medikamenten behandelt werden. Ich freue mich mitteilen zu können, dass es beide Katzen sehr gut überstanden haben und dank der liebevollen und kompetenten Betreuung in der Tierklinik schnell wieder gesund geworden sind. Beide sind putzmunter und toben und spielen, wie ihr sehen könnt, sehr gerne miteinander. Natürlich ist so eine Behandlung in der Tierklinik mit Kosten verbunden, daher freuen wir uns immer über Spenden. Ich bin sehr froh, dass ich jederzeit auf die Hilfe in der Klinik zählen kann, denn das Klinik-Team hat schon so vielen meiner Schützlinge das Leben gerettet.
Übrigens: aufs Katzenklo geht Hugo schon von ganz alleine, das klappt wirklich super!
Update 01.10.2017
Der kleine Hugo frisst mittlerweile ganz alleine und bekommt daher keine Flasche mehr.
Er ist top fit, spielt ganz viel mit seinem Kumpel Herb und zusammen lassen sie sich immer etwas einfallen, was sie als nächstes anstellen können.
Update 07.10.2017
Hugo geht es sehr gut. Der kleine Charmeur verschläft die Hälfte seines Lebens. Er ist ein kleiner Tollpatsch, denn es passieren ihm immer wieder kleine Missgeschicke. Zum Beispiel musste sein Hals gebadet werden, da er beim Nassfutter fressen immer den ganzen Kopf in den Futternapf streckt. Hugo ist unser kleiner Herzensbrecher, denn jeder, der ihn besuchen kommt oder auch nur anschaut, verliebt sich in unseren Mr. Plüsch. Heute bekam er Besuch von seiner neuen Familie. Er wird in ein großes Haus mit viel Grün umziehen und darf dort die Herzen seiner neuen Besitzer und Katzen- und Hundekumpel brechen.
Update 20.10.2017
Hugo wurde diese Woche geimpft und gechipt, er hat alles gut überstanden und ist putzmunter. Bei ihm wurde außerdem zur Sicherheit ein Herzultraschall durchgeführt, da Perser oft unter angeborenen Herzerkrankungen leiden. Zum Glück hat die Untersuchung aber ergeben, dass unser Hugo kerngesund ist und sein Herzle ganz normal schlägt.
Update 12.11.2017
Hugo durfte heute in sein neues Zuhause ziehen. Dort wird er sein Leben mit Kater Gismo, auch ein Perser, und einem Golden Retriever teilen. Monique, das neue Frauchen von Hugo, ist selbst im Tierschutz aktiv und ein Vollprofi, was Langhaarkatzen anbelangt. Sie kennt sich bestens mit der Pflege aus und Hugo kann sogar nach draußen. In Zukunft wird aus Hugo allerdings ein Herbie werden. Vielleicht darf er aber zumindest seinen Spitznamen “Meister Plüsch” behalten. Wir freuen uns sehr, dass unser kleiner, stolzer, edler Kater eine so tolle neue Bleibe gefunden hat, in der es ihm an nichts mangeln wird. Machs gut kleiner Schatz und mach die Welt unsicher, viel Spaß!