Gemeinsam mit dem TSV Kinzigtal und dem Verein Danke Mensch aus Gengenbach haben wir zu Beginn des Jahres in einem Streichelzoo "aufgeräumt".

 

Zuviele Tiere in einem unszureichend ausgebauten Gehege, unkontrollierte Vermehrung und mangelhafte Versorgung waren die Hauptgründe, weshalb wir aktiv geworden sind. Leider in Bezug auf Meerschweinchen und Kaninchen ein viel zu häufiges Problem.



Vergammeltes Gemüse und schimmliges, aufgeweichtes Brot - absolut die falsche Ernährung für Meerschweinchen und Kaninchen
Matsch, riesige Pfützen und im Prinzip keine wirklich trockenen Bereiche- gerade im Winter für Kaninchen, wie Meerschweinchen ein No-Go

Wir konnten dort 3 männliche und 15 weibliche Meerschweinchen - viele davon hochtragend - sowie vier Kaninchen, je zwei Böcke und zwei Weibchen (eine davon mit einer besonders traurigen Geschichte, mehr dazu gibt es hier) - auch beide hochtragend - herausholen.


Die Tiere wurden auf verschiedene Pflegestellen gebracht und wurden dort erstmal medizinisch versorgt. Viele von ihnen waren unterernährt und vermilbt, sowie übersät von Verletzungen.

Stark entzündete Augenverletzungen...
...und Bisswunden am ganzen Körper waren nur einige gesundheitliche Probleme, die die geretteten Tiere aufwiesen.

Nach und nach kam dann auch der Nachwuchs zur Welt - einige von den Kleinen mussten von Hand aufgezogen werden, da die Mütter aufgrund ihres schlechten Zustandes keine Milch hatten oder verstarben. Ein Full-Time-Job für uns, d.h. wir hatten einige Wochen sehr wenig Schlaf und kaum Zeit für etwas Anderes.

Milch anrühren und die Kleinen füttern...
...regelmäßig wiegen, warm halten und das rund um die Uhr - immer im 2-3 Stunden-Takt.

Als dann endlich alle Fellnasen wieder gesund und munter waren und die Kleinen ins vermittlungsfähige Alter kamen, begann die Suche nach neuen Gurken- und Möhrenspendern.

 

Und heute macht es uns stolz sagen zu können: Alle haben das gefunden, was sich wohl jedes Tier der Welt wünscht: Ein eigenes, behütetes Zuhause und Menschen, die es respektieren, es gut versorgen und lieben!

 

DANKE an alle, die uns bei dieser großen Aktion unterstützt haben in welcher Form auch immer!

 

Das Animal-Sos-Team

Aktuelles

In der Villa Möhre ist aktuell Platz für Kaninchensenioren!

Ein Hof im Kinzigtal wurde samt den Tieren verkauft. Die ursprüngliche Hofbesitzerin hat selbst jahrelang zahlreiche zugelaufene (und vermutlich auch ausgesetzte) Katzen auf eigene Kosten kastriert. Die neuen Hofbesitzer sind allerdings keine großen Fans von den insgesamt 12 Katzen und stellten der ehemaligen Hofbesitzerin daher ein Ultimatum: ...

Vor knapp 18 Jahren wurde Animal SOS Hofstetten gegründet. Seither sind unsere Aufgabenbereiche enorm gewachsen. In letzter Zeit sehen wir uns aber leider mit einigen Schwierigkeiten konfrontiert.

 

 

Wer gerne ein Kaninchen hätte, bei dem es aber zeitlich oder räumlich nicht machbar ist, kann sich bei uns auf der Homepage ein Kaninchen aussuchen und eine Patenschaft übernehmen.

Katze zu vermitteln! 

Der ca. drei bis vier Jahre alte rot-weiße Kater Nino sucht ein neues Zuhause. 

Wir haben das Kaninchen Gretel  zu vermitteln.