Kastrationsaktionen 2018

Kastration verhindert Elend! Animal Sos Hofstetten finanziert daher die Kastration wild lebender Katzen und Bauernhofkatzen. Durch Kastrationen werden Seuchen wie beispielsweise Katzenaids eingedämmt, das Töten ungewollten Nachwuchses verhindert sowie die Zahl wild lebender Katzen langfristig minimiert. Dieses Jahr waren wir bereits sehr erfolgreich und konnten bis März 16 Kätzinnen und 4 Kater kastrieren. Auf den Bildern sind einige Mietzen eines großen Bauernhofes zu sehen, die alle kastriert werden konnten. Wir sind sehr stolz, dass unsere Aktion einen so großen Anklang findet und sich immer mehr Bauernhöfe beteiligen. Wenn auch Sie Interesse haben, Ihre Bauernhofkatzen kastrieren zu lassen, dann melden Sie sich gerne bei uns. Auch, wenn Sie jemanden kennen, der seine Katzen dringend kastrieren lassen sollte oder, wenn Sie von wild lebenden Katzen wissen - erzählen Sie gerne von unserer Arbeit.

Übrigens: Kastrierte Katzen fangen genauso viele Mäuse wie unkastrierte Katzen auch!

Fall 9 - Zell

1 Kätzin & 2 Kater

Fall 8 - Steinach

5 Kätzinnen                          (2 Kater wurden leider wegen FIV eingeschläfert)

Fall 7 - Bollenbach

3 Kätzinnen & 2 Kater

Fall 6 - Steinach

1 Kätzin & 3 Kater

Fall 5 - Hofstetten

2 Kätzinnen & 1 Kater

Fall 4 - Haslach

5 Kätzinnen

Fall 3 - Steinach

1 wild lebender Kater

Fall 2 - Biberach

7 Kätzinnen & 1 Kater

Fall 1 - Hofstetten

4 Kätzinnen & 1 Kater